Wir haben ein Ohr für Sie: 030 - 95 999 39 - 10

News


Digi-Bel Newsletter Februar 2019

Interview des Monats DIGI-BEL-Kunde Kanzlei Merla Ganschow & Partner mbB aus Berlin
Neue Funktion: 
DIGI-BEL per WebDAV als Netzlaufwerk nutzen
Neue Funktion: Scannen von Kassenrollen bis fünf Meter Länge möglich
Optimierung: Nachverfolgung von Belegen durch ID vereinfacht
Feature: Neue Tutorial-Videos im DIGI-BEL Youtube-Kanal


Interview des Monats Februar
Vorstellung des DIGI-BEL-Kunden Merla Ganschow & Partner mbB


Wir freuen uns, in diesem Newsletter die Steuerberater-Kanzlei Merla Ganschow & Partneraus Berlin-Charlottenburg vorstellen zu dürfen. Von Sebastian Merla gegründet, ist diese Kanzlei heute kompetenter Ansprechpartner in allen steuerlichen Sachverhalten für Privatpersonen, Freiberufler und Unternehmen.

Wir haben mit Sebastian Merla gesprochen, in persona Steuerberater, Fachberater für internationales Steuerrecht, Beiratsmitglied der Steuerberaterkammer Berlin, Mitglied des Ausschusses für Digitalisierung der Steuerberaterkammer Berlin, Gründungscoach der KfW-Bankengruppe, Berater der Offensive Mittelstand und Mitglied des Öffentlichkeitsausschusses des Steuerberaterverbandes Berlin-Brandenburg.

Sebastian Merla, was zeichnet Ihre Kanzlei aus und worauf haben Sie sich spezialisiert?
„Wir haben uns im Steuerbereich neben der klassischen Steuerberatung (Finanzbuchführung, Jahresabschluss, Steuererklärungen, Lohnbuchhaltung) auf Existenzgründungsberatung und das internationale Steuerrecht spezialisiert. Insbesondere durch unsere Zusatzqualifikationen als Fachberater für internationales Steuerrecht können wir Leistungen anbieten, die so nur bei den größten Kanzleien des Landes angeboten werden. Bei der Start-Up –Beratung kommt uns unsere Expertise als KfW-Existenzgründungsberater und zertifizierte Berater der Offensive Mittelstand zu Gute. Darüber hinaus bieten wir unser Leistungsspektrum auch in Englisch an. Unser Anspruch ist außerdem, die neuesten Techniken der digitalen Finanzbuchführung einzusetzen. Dieses Thema hat neben einer perfekt optimierten Kanzleistruktur die oberste Priorität für uns und bietet ein riesiges Potential zur Neumandatsgewinnung. Aufgrund unserer optimierten Struktur und den Einsatz aller Möglichkeiten der Digitalisierung, konnten wir im letzten Jahr ca. 300 neue Mandanten hinzugewinnen.“

Sie sind Experte für die Digitalisierung im Finanzsektor, Ihre Kanzlei setzt neueste Techniken ein. Was schätzen Sie am Produkt DIGI-BEL? Welche weiteren Entwicklungsschritte erwarten Sie in der nächsten Zeit?
„Digi-Bel haben wir bereits als einer der ersten Kanzleien genutzt. Die Möglichkeiten von DATEV zum Belegtransfer vom Mandanten zur Kanzlei waren uns leider nicht mandantenfreundlich genug. Da wir jedoch trotzdem einer der Vorreiter der Digitalisierung sein wollten, sind wir auf Digi-Bel aufmerksam geworden. Nach einem ersten Test waren wir sofort begeistert. Wir haben zur Handhabung von Digi-Bel praktisch keine Rückfragen von Mandanten, da es sehr benutzerfreundlich und selbsterklärend ist. Ich denke, dass wir allein durch Digi-Bel sehr viele Mandanten gewinnen konnten, die ansonsten nicht zu uns gekommen wären. Insbesondere im Start-Up Bereich kommt das Produkt Digi-Bel sehr gut an.
Für die Zukunft erwarten wir eine immer weiterführende Automatisierung durch künstliche Intelligenz und einer noch weitergehenden Digitalisierung. Nach der Finanzbuchführung werden weitere Standardprozesse einer Steuerkanzlei durch neue technologische Möglichkeiten mit sehr viel weniger Personaleinsatz möglich sein. Umso mehr künstliche Intelligenz die Arbeit in die Zukunft verrichten wird, desto mehr wird meiner Ansicht nach aber auch wieder der Mensch in den Fokus geraten. Wenn die Technik überall die Gleiche sein wird, macht einzig und allein die zwischenmenschliche Beziehung zwischen Mandanten und Steuerberater den Unterschied aus.“

Das DIGI-BEL-Team dankt Sebastian Merla herzlich für das Gespräch!
 

Neue Funktionen von DIGI-BEL

DIGI-BEL-Datencloud als Netzlaufwerk

 
Ab sofort können Sie die DIGI-BEL-Datencloud nun als eigenes Netzlaufwerk per WebDAV-Schnittstelle mit Ihrem PC oder Server verbinden. So werden die in der Cloud gespeicherten Belege und Dateien sofort lokal synchronisiert. Einfacher geht es nicht: So können Sie Ihre Belege nicht nur mit einem Klick speichern, sondern auch gleich automatisch für die weitere Verarbeitung ablegen. Alles, was Sie dazu benötigen, ist Ihr Benutzername, Ihr Passwort und den entsprechenden Link zum Netzlaufwerk.
 
Sie haben Fragen dazu? Unser Support-Team hilft Ihnen gern weiter: office@digi-bel.de oder unter 030 - 95 999 39 - 12.

Extra lange Belege scannen

Mit der kostenlosen DIGI-BEL-Schnittstelle auf den Dokumentenscannern von Brother können nun auch bis zu fünf Meter lange Thermobelege gescannt und als Beleg direkt digital zum Steuerberater übermittelt werden. Das spart Ihnen Zeit und Nerven, die Sie woanders investieren können.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie für dieses Feature passende Hardware? Wir beraten Sie gern! office@digi-bel.de oder unter 030 - 95 999 39 - 12.
 

Optimierung

Übermittlungsprotokoll mit ID für jeden Beleg zur Nachverfolgung

Belege können Sie ab sofort noch einfacher nachverfolgen: DIGI-BEL hinterlegt nun in der Übermittlungshistorie an die DATEV-Schnittstelle die jeweilige ID. Das erleichtert Ihnen den Umgang bei der Suche und der Nachverfolgung von übermittelten Belegen.
 

Feature

DIGI-BEL – Tutorials: Neue Anwendervideos online

In unserem Youtube-Kanal haben wir für Sie vier aktuelle Videos hochgeladen, die wie gewohnt den Umgang mit DIGI-BEL veranschaulichen:

Das Hochladen von bestehenden Belegdateien
 
Belege ganz einfach per E-Mail in die Buchhaltung senden
 
Scannen der Belege mit dem Smartphone
 
Digitale Rechnungsbelege aus Online-Portalen herunterladen

Liebe Leserinnen und Leser unseres DIGI-BEL-Newsletters, vielen Dank für Ihr Interesse. Wenn Sie diese Informationen als nützlich ansehen, freuen wir uns über die Empfehlung unseres Newsletters. Gern nehmen wir auch Ihre Anregungen und Kritik entgegen.